Zur Startseite

Stand: Mai 2017Blog

29.September 2014 Die letzten Libellen...

Libelle im Moor Ende September findet man nur noch sehr wenige Libellen in der Natur und das ist ein sicheres Zeichen dafür, dass der Herbst nicht mehr lange auch sich warten lässt. Wenn wir die Libellen als fliegende Insekten wahrnehmen, haben sie den größten Teil ihres Lebens schon längst hinter sich. Nach dem eine Libelle geschlüpft ist lebt sie, von einigen Ausnahmen abgesehen, nur noch ca. 3-10 Wochen. Die meiste Zeit des Lebens verbringt eine Libelle im Wasser als Larve, deren Entwicklungszeit zwischen 2 Monaten bis zu 5 Jahren dauern kann. Im Grunde genommen dient die Flugphase der Libellen nur der Fortpflanzung und Verbreitung der Art. Die nächsten Libellenfotos werde ich wohl erst wieder nächstes Frühjahr machen können :-)

05.September 2014 Im Urwald Sababurg

Urwald Sababurg Der Urwald Sababurg, der etwa 25 km nördlich von Kassel liegt, ist immer eine kleine Reise wert. Häufig war ich schon dort und wer mehr über den Urwald erfahren möchte, der kann in meinem Reisebericht entsprechende Infos finden: Klick.

26.August 2014 Ein Moor erwacht...

Goldenstedter Moor in der Früh Es ist immer wieder erstaunlich wie in nur wenigen Minuten sich eine Landschaft in so unterschiedlichen Lichtsituationen darstellen kann. Bei einem Sonnenaufgang kann man dieses Phänomen schön beobachten. Das Dämmerungslicht moduliert eine kühle Landschaft, kurz danach geht die Sonne auf und die Landschaft wird in rötlichen Farben getaucht. Nur wenige Minuten später schwindet das Rot und warme Gelbtöne dominieren. Mit dem Sonnenaufgang erwacht auch das Leben im Moor, denn kurz nachdem die Sonne am Horizont zu sehen war, stiegen Tausende von Schwalben in die Luft um die ersten Sonnenstrahlen zum Jagen ihrer Beute zu nutzen.

20.August.2014 Wenig Schärfentiefe bei Landschaftsfotos...

Furlbachtal seit Kurzem habe ich wieder ein hochlichtstarkes Weitwinkel in Form einer 35mm Festbrennweite und mit der Anfangsblende 1.4. Ich setzte Weitwinkelobjektive nur für die Landschaftsfotografie ein und so war mir die Anfangsblende von diesen Objektiven bisher recht egal, denn für Landschaftsfotos habe ich bisher immer ziemlich stark abgeblendet um möglichst viel Schärfentiefe zu erzielen. Ich muss jetzt allerdings feststellen, dass diese Einstellung überholt gehört, denn mit geringer Schärfentiefe lassen sich auch Landschaftsfotos hervorragend gestalten. Es macht umso mehr Spaß, da ich nun ein Weitwinkelobjektiv gefunden habe welches ich ohne Einschränkungen bei Offenblende nutzen kann, da es bereits bei Blende 1.4 exzellent abbildet. Nichts wird mich also hindern in Zukunft häufiger Weitwinkelaufnahmen mit geringer Schärfentiefe zu gestalten :-)

25.Juli 2014 Aktualisierung Reisebericht Island

Reisebericht Island Schon fast zwei Monate sind nach meiner letzte Islandreise wieder vergangen und es wurde höchste Zeit den Islandbericht auf den aktuellsten Stand zu bringen. Es gab jede Menge neue Eindrücke und Locations, die ich dem Bericht zugefügt habe. Auch das Kartenmaterial habe ich entsprechend ergänzt.

12.Juli 2014 Der Sommer ist da...

Rohrammer bei Sonnenaufgang ...und das bedeutet früh aufstehen, wenn man das Morgenlicht oder gar den Sonnenaufgang zum Fotografieren nutzen möchte. Das frühe Aufstehen gelingt mir auch nicht immer ;-). Wenn es aber ab und zu mit schönen Motiven gedankt wird, so motiviert es dann doch mal den inneren Schweinehund zu überwinden.

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19