Zur Startseite

Stand: Mai 2017Blog

25.Juni 2016 Braunkehlchen in Deutschland

Braunkehlchen Männchen Die Anzahl der Braunkehlchen ist in den letzten Jahren in Deutschland leider stark rückgängig. Als Bodenbrüter leben die Kehlchen zur Brutzeit ohnehin gefährlich aber auch das spezielle Habitat, welches die Braunkehlchen benötigen, ist immer weniger in Deutschland zu finden. Umso mehr hat es mich gefreut das ich, dank eines guten Freundes, in einem Braunkehlchen-Revier die seltenen Kehlchen fotografieren konnte. Davor hatte ich in Deutschland noch keine Begegnung mit Braunkehlchen und konnte die Vögel zuvor nur in Ungarn fotografieren.

04.Juni 2016 Ungarn Teil 2

Drosselrohrsänger in Ungarn Neben den zahlreichen Reihern im ersten Teil meines Ungarn-Berichts gab es natürlich auch dieses Jahr wieder jede Menge Singvögel in der Region Hortobágy zu entdecken. Die Landwirtschaft in Ungarn ist zum Glück nicht so hocheffizient wie bei uns und so bieten sich für Singvögel viele Brutmöglichkeiten am Rande von Feldern und Äckern. Da wo die Erntemaschinen nicht hinkommen und damit unbewirtschaftete Flächen übrig bleiben, finden Singvögel ein ideales Brutgebiet. Gerade für die vielen Bodenbrüter unter den Singvögeln sind diese unberührten Landflächen für die Fortpflanzung extrem wichtig. Als Fotograf ergeben sich viele Möglichkeiten zum Fotografieren von Singvögel, wenn man mit etwas Geduld die Feldwege abfährt.

29.Mai 2016 Unter Reihern (Ungarn Teil 1)

Portrait eines Nachtreihers aus Ungarn Ungarn ist und bleibt für mich das Reiherland Nummer 1. Zahlreiche Fischteiche und natürliche Altarme von Flussläufen locken Reiher in großen Mengen an. Auf fast jeder Feuchtwiese sieht man Silberreiher, die dort auf der Suche nach Nahrung sind. Während, Silberreiher, Seidenreiher und Rallenreiher die Feuchtwiesen bevorzugen, stehen die Nachtreiher häufig an den Schilfgürteln von Gewässern. Die meisten Reiher sind in der Regel auch in Ungarn äußerst scheu und wenn man nicht auf Reiher trifft die ein wenig an Menschen gewöhnt sind, hilft nur eine gute Tarnung um zu entsprechenden Fotos zu kommen. Neben den Schreitvögeln gab es natürlich auch noch zahlreiche Begegnungen mit Singvögeln, die ich in Kürze in einem weiteren Blog-Beitrag zeigen möchte.

28.April 2016 Frühlingsbeginn am Dümmer See

Kiebitz am Dümmer See So langsam beginnt der Frühling in unseren Breiten. Auch wenn das Wetter noch sehr wechselhaft ist, so zeigen sich doch schon die ersten Zugvogel-Rückkehrer aus dem Süden. Eine gute Gelegenheit mit der Kamera auf "Beutefang" zugehen und so entstanden diese Aufnahmen in der Nähe des Dümmer Sees in Niedersachsen.

16.April 2016 Frühjahrsputz auf der Festplatte

Sonnenaufgang im Goldenstedter Moor Beim Aufräumen mehrerer unbearbeiteter Ordner auf meinem PC bin ich noch auf einige Festplattenfunde gestoßen, die ich hier einmal etwas bunt durcheinander zeigen möchte. Zum Teil handelt es sich da um Aufnahmen, die schon ein paar Jahre zurück liegen :-)

08.April 2016 Warten auf den Kiebitz

Nutria Die Kiebitze gehören zu den ersten Zugvögeln, die aus dem Süden in unsere Region zurückkehren. Letzte Woche sah ich einige der Kiebitze auf einer Feuchtwiese am Dümmer See und so legte ich mich auf die Lauer um die Vögel bodennah zu fotografieren. Normalerweise dauert es nicht sehr lange bis die Kiebitze in Fotodistanz erscheinen. Diesmal haben sich die Kiebitze aber viel Zeit gelassen und stattdessen lief mir ein Nutria ins Bild. Nutrias sind eine Nagetierart die ursprünglich aus Südamerika stammen und hier eingebürgert wurden. Bei der Wildlifefotografie ist man nicht so wählerisch und der kleine Nager musste als Motiv herhalten. Beinah hätte ich daraufhin einen Kiebitz übersehen, der nur wenige Meter vor mir herumstolzierte :-)

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19